Donnerstag, 14. Oktober 2010

Ich habe den Lipgloss besiegt!

Vor einiger Zeit kaufte ich einen Lipgloss, den ich nicht verstand - hier.
Ich wollte eigentlich evtl. an essence schreiben, aber denn verschwand der Lipgloss erst mal in meinem neuen tollen Kosmetikaschränkchen und wurde vergessen, weil die Uni wieder anfing und viel los war.
Heute las ich auf einem anderen Blog einen Bericht über den Lipgloss und dass man lange drehen müsste - ich habe zwar schon lange gedreht, aber auch immer mal wieder in eine andere Richtung; vielleicht war ich einfach nicht effizient genug?
Aaaaalso holte ich den Lipgloss raus, setzte mich hin, und drehte.
Und drehte.
Und drehte.
Und drehte...
Und versank dann in Lipgloss.


Nachdem man also lange gedreht hat, kommt tatsächlich Lipgloss aus dem kleinen Pinselchen. Leider ist die "Glossausgabe" zeitverzögert; also man dreht, es kommt kein Gloss, man dreht noch mehr, es kommt ein bisschen Gloss, man hört auf zu drehen, pepinselt sich die Lippen, steckt den Pinsel wieder in den Deckel, und nach einer Weile läuft der Gloss an dem Pinsel und dem Plastikteil runter, weil im Nachhinein noch eine Menge herauskommt. Im besten Fall verschmiert man dann noch die Innenseite des Deckels ;) Ich habe mir gerade ungefähr fünf mal nacheinander und unnötig die Lippen bepinselt, weil da einfach noch so viel Gloss war, und letztendlich dann doch noch mit einem Tuch das Überschüssige vom Pinselchen abgenommen...
Man sollte dabei nicht nur ein paar Sekunden warten, sondern ruhig eine ganze Minute.
(Nachtrag: Eher fünf...)
Wie viel dabei verlorenging, kann man auf dem Bild auch erkennen: Eigentlich war das Röhrchen voll bis zum schwarzen Rand, durch das Drehen wird ein Plastikteil nach unten gedrückt, dass dann den Gloss zusammen- und somit wohl etwas von dem Gloss nach oben durch das Pinselchen drückt. Für einmal Glossen ging da schon ganz schön viel weg ;) Allerdings finde ich das nicht sehr schlimm: Wenn man gewarnt ist oder es einfach schon mal probiert hat, weiß man ja besser damit umzugehen; abgesehen davon kriegt man Lipglosse doch sowieso nie leer ;), ich zumindest nicht, da ist es zu verschmerzen, dass bei den ersten Experimenten etwas verlorenging.
Nun zum Lipgloss selbst!
Ich bin wirklich positiv überrascht. Ich hatte erst den Eindruck, dass ich das (den?) Gloss nicht sehr gut finden würde, ich weiß auch nicht. Aber er ist toll! In der Flasche sieht er rot aus, wie man aber sieht, wird das Pinselchen davon rosa; auch auf den Lippen hat die Farbe einen Stich ins Pink. Ich finde sie aber sehr schön, von Weitem ergibt sich ein glänzendes Rot; genügend deckend, aber doch natürlicher als zum Beispiel ein Lippenstift. Der Gloss ist ein bisschen klebrig und landet leider schnell auf den Zähnen, wenn man zu viel benutzt... Nachdem sich der Gloss schon verflüchtigt hat, bleibt immer noch etwas Farbe auf den Lippen.
Auch das Pinselchen ist sehr angenehm im Auftrag. Schade ist aber, dass es diesen Drehmechanismus gibt, anstatt dass man wie bei Standardglossen einen Applikator im Deckel integriert hat. Nicht, weil es so schwer ist, dahinterzukommen ;), sondern weil es mir nicht gefällt, dass das Pinselchen nach dem ersten Benutzen rosa ist und auch so bleibt (Waschen hilft nicht!). Dann lieber eins, das von Anfang an im Gloss steckt ;D Ich frage mich auch, ob der Pinsel irgendwann verhärtet, wenn der Gloss darin trocknet oder so...? Allerdings kommt mir die Verpackung sehr stabil und luftdicht vor, sie schließt auch gut.
Insgesamt bin ich wirklich froh, den Lipgloss gekauft und die Verpackung geknackt zu haben ;), weil die Farbe wirklich schön ist. Ich überlege ernsthaft, ob ich mir noch einen kaufen soll. Wenn man erst mal an den Gloss rankommt, ist er toll! :D

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen