Montag, 15. November 2010

Die Suche nach dem perfekten Augen-MakeUp-Entferner

Wer sich so Farbe an die Augen klatscht wie ich, braucht auch einen guten Entferner. ;)
Bisher habe ich immer den rosanen von essence benutzt, in letzter Zeit gefällt er mir aber gar nicht mehr, weil er mir ein klebriges Gefühl auf der Haut hinterlässt. Und wer will das schon? ^^ Ich wechselte zur Reinigungslotion von bebe, und ich liebe sie, weil sie ALLES wegbekommt. Allerdings muss man schon eine Weile reiben, und so gut ist das ja auch nicht für die Haut. Also dachte ich, ich versuche mal etwas Neues.
Im dm stand ich dann eine Weile vor den Regalen. Ich weiß schon, dass ich keinen Entferner mit Öl haben möchte, da ich das Gefühl früher nicht mochte. (Wenn ich keinen finde, probiere ich aber doch mal so einen, muss dann ja sein, ne. ;) ) Ich hätte auch gern einen für sensible Augen, zur Sicherheit. In die engere Auswahl kam ein Entferner von Nivea in einer weißen Flasche; das gab mir den Eindruck, dass darin eine Lotion sein wird, aber im Moment denke ich mir, das kann ich ja gar nicht wissen? ;) Außerdem ein Entferner von Garnier; die haben ja jetzt so eine Bio-Serie rausgebracht, war glaube ich davon, und der Entferner war auch für empfindliche Augen. Ganz zufrieden war ich allerdings immer noch nicht. Ich wolltem mir den Entferner von bebe anschauen, aber den gab es nicht... ist das eigentlich noch jemandem aufgefallen, dass es bestimmte Produkte von bebe nicht im dm gibt? Die Reinigungslotion suchte ich jetzt in jedem, den ich kenne, vergeblich, und musste sie bei Müller kaufen. Genau so den Entferner; dabei bekommt man im dm ja die Cremes und Reinigungstücher, und vielleicht auch noch andere Reinigungssachen? Habe ich jetzt nicht mehr im Kopf. Komisch, aber.
Auf jeden Fall ging ich dann in einen Müller Drogeriemarkt, um mir den Entferner von bebe anzuschauen, aber der war ja auch mit Öl! Hmm. Direkt daneben standen einige andere Marken, unter anderem Cadeavera (Hausmarke von Müller). Die anderen waren auch alle entweder flüßig (und damit potentiell klebrig) oder ölig. Auf einem Päckchen lächelte mich aber ein Wort an:

Lotionhaltig! Ich kaufte für 1,25€ 100 Pads in einem Platikdöschen. Lotionhaltig.
(Die Alternative dazu waren übrigens ölhaltige Pads, 26 Cent billiger.)

So sieht das von innen aus. Sie sind mit Lotion getränkt, sodass sie aneinander kleben. Sie sehen auch relativ klein aus dafür, dass die Dose so unnötig groß ist, also mal ehrlich ;)

Hier der Vergleich zu einem normalen Wattepad.

Ich drückte das Pad auf's Papier, um deutlich zu machen, we viel Lotion enthalten ist (und dabei verirrte sich ein Haar auf's Blatt! Tut mir leid, die sind ziemlich lang und gehen einfach hin, wohin sie wollen), und dabei löste sich die eine Hälfte des Pads von der anderen... dachte ich! Ich hatte wirklich Wattepads im Kopf und habe mein Rausnehmen gleich zwei auf einmal genommen - und dachte da schon, dass sie recht dünn wären.... Sie sind aber noch dünner! ;) Ungefähr so wie ein Blatt Papier, wirklich, wirklich dünn.
Man sieht hier auch, dass eine Seite glatt ist und die andere geprägt. Man spürt die Prägung trotz der "Dünne" des Pads wirklich deutlich. Es ist genügend Lotion enthalten; sie hinterlassen auch ohne Druck schon ein feuchtes Gefühl, aber es ist auch nicht so, als würde es tropfen, ich finde die Menge wirklich gut und angenehm.
Ich versuchte also, mich abzuschminken... (ich war an diesem Tag so geschminkt.)

Normalerweise brauche ich ein Pad pro Auge, und dann vielleicht noch eins für den Rest, wenn ich die Reinigungslotion von bebe benutze. Das hat hier aber nicht gereicht, ich brauchte für jedes Auge zwei Pads (beide Seiten!) und dann hätte ich immer noch eins ganz gut vertragen. Man muss auch sagen, dass die geprägte Seite wirklich krass ist :D Ich habe mich gefühlt, als würde ich Schmirgelpapier benutzen! Ich spürte zwar kein Brennen, kein Kleben und auch kein Spannen, aber angenehm war es trotzdem nicht; ich musste viel reiben und mit der Prägung war das echt nicht schön ;) (mit der glatten Seite allerdings kein Problem).
Hmmm. Schade schade. Ich war schon ein wenig enttäuscht und stellte die Pads zur Seite; zur Entfernugn von Augen-Make-Up wollte ich sie nicht weiter verwenden.

Aaaaaaaaber.
Während ich so an meinem Schreibtisch saß und vor mich hintestete (Kajalstifte diesmal), wollte ich einmal etwas wegwischen, suchte nach einem Tuch - und griff dann zu diesen Pads. Das MakeUp auf der Hand entfernen sie wirklich grandios, gerade die geprägte Seite nimmt sämtliche Tests total gut auf, und auf der Hand merkt man das ja nicht mehr so ;) Die Größe und Entfernungswirklich ist dafür auch ideal. Sehr gut! Ich werde sie in Zukunft ein wenig zweckentfremden und nur noch dafür benutzen, aber ich muss sagen, dass ich sie dafür sehr gut finde: Statt Wattepads und kostbare Entferner zu benutzen (immerhin kostete der von Nivea schon über 3€! ;) ), greife ich jetzt einfach zu diesen Pads, und so sind sie doch kein Fehlkauf - ich schätze nämlich, dass ich sie auch zu diesem Zweck nachkaufen werde, wenn das Döschen leer ist, denn so finde ich sie wirklich wirklich praktisch.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen