Donnerstag, 17. Februar 2011

p2 Ultra Strong Nail! Hardener

So so. Ein "Nagel!härter". ^^
Ich jammere ja schon länger über meine Nägel, sie sind weich und brüchig und brechen ständig ab - ich schaffe es eigentlich nie, dass meine Nägel alle schön und gleichlang sind. Nerv!
Vor kurzem habe ich ja das neue Nagelpflegesortiment von p2 vorgestellt, und ich echauffierte mich darüber, dass der stärkste der Nagelhärter damit beworben wird, matt zu sein. Gestern war ich aber wirklich genervt von meinen Nägel und dachte, was soll's, dann lackiere ich halt irgendwas drüber...

So sieht die Chose aus: Überraschenderweise ist es weniger ein Lack, wie ich eigentlich erwartet hätte, sondern ganz flüssig...es ist wie Wasser, also auch nicht ölig, man verschmiert nicht alles mit Fettfingern. Der Pinsel ist dünn, die Flüßigkeit ist klar.

So, hier mein Vorherbild für den Vergleich: mein linker Zeigefinger. 

Aufgetragen sieht man, dass es nass ist, die Flüßigkeit lässt sich leicht verteilen und läuft nicht über den ganzen Finger. Ich warte ein wenig...

...huch!
So sieht das Endergebnis aus. Kein großer Unterschied zum ersten Bild, oder? Die Aufschrift auf der Verpackung ist etwas irreführend; zwar prangt auf dem Deckel groß "matt", kleiner steht dann auf der Flasche: Unsichtbar, auch für Männer geeignet. Ahaaaaa. Jetzt wird es klarer ;)
Ich bin also doch ganz froh, dass ich diesen Härter genommen habe, man sieht im Nachhinein nichts mehr und das gefällt mir immer noch besser als ein mattes Ergebnis auf purem Nagel.
Aber bedeutet das auch, dass es nichts bringt?...
Man soll mit diesem Lack sozusagen eine Kur durchführen, einen Monat lang einmal die Woche auftragen. Das scheint nicht sehr viel für so einen Zeitraum, und ich kann deswegen noch kein abschließendes Urteil bilden. Ein paar Stunden später kommen mir meine Nägel allerdings durchaus gekräftigt vor! Es ist kein absolutes Wundermittel, aber ich habe wirklich das Gefühl, dass sie teilweise nicht mehr so... "splitterig" sind. Ich bin mir unschlüssig, was jetzt passiert, wenn ich mir die Nägel lackiere und dann wieder ablackiere; ist die (unsichtbare) Wirkung dann auch weg? Hmmmmm. Aber ich denke mal, ich werde schon nicht explodieren, wenn ich das öfter als einmal die Woche benutze.. ^^

Generell bin ich für's Erste ganz zufrieden und kann den Nagelhärter empfehlen. Er kostet übrigens 1,95€ und ist bei dm erhältlich. Wenn ich mehr zu berichten habe, werde ich!

5 Kommentare:

Leo hat gesagt…

Ich habe vor ein paar Tagen auch wieder meinen Nagelhärter rausgekramt. Ich habe den von Yves Rocher (der normalerweise 8€ kostet) und ich finde auch, dass nach dem Auftragen die Nägel kräftiger sind, da meine Nägel normalerweise auch sehr weich und brüchig sind.
Aber ich finds schon sehr lustig, dass das auch für Männer ist :D So wie ich meinen Freund kenne, wäre der sich zu blöd, vor ein Regal mit Nagellacken zu stellen :D:D:D

Liebe Grüße!!

P.S.: Ich mag deinen Blog irgendwie immer mehr :) Weiter so!

Kasta hat gesagt…

Hehe... ich finde es auch interessant, aber andererseits bin ich noch nie einem Mann begegnet, der über brüchige Nägel geklagt hätte? Aber gut zu wissen, dass ihm geholfen werden könnte! ^^

Aaah, vielen Dank, ich freu mich sehr :)

sarena hat gesagt…

Na, gibts schon Erfahrungswerte über die Zeitdauer? Hat sich da schon eine Langzeitentwicklung gezeigt oder wurde das Testen auf Eis gelegt?

Kasta hat gesagt…

Ich teste weiterhin, habe vielleicht auch schon was zu sagen, ich schreibe dann einen neuen Eintrag ;) Ich will dem allerdings etwas Zeit geben, auf der Packung steht ja, die Kur solle einen Monat gehen, und sie so regelmäßíg aufzutragen wie vorgeschrieben schaffe ich im Moment nicht. ^^

GeraldMW Graf hat gesagt…

Falls es Euch interessiert: ich bin ein Mann und ich suche genau so etwas. (Wobei mich ein leichter Glanz oder Mattigkeit auch nicht stören würden.)

Kommentar veröffentlichen