Freitag, 1. Februar 2013

Experimenteller Freitag #9: Nailart Fiber


Schon vor Weihnachten war ich in einem T€di und fand an der Nail-Art-Wand mehrere Päckchen mit sowas wie Strumpfhosen für Nägel. "Nailart Fiber" nannte sich das, und es gab mehrere Ausführungen in vielen Farben; auch das klassische Fischnetzmuster war vertreten. Klingt interessant, oder? Für 1€ kann man das ja mal probieren ;) Ich entschied mich für ein unregelmäßiges in Lila.

Beauty Women Nailart Fiber
Anwendung: Kürze das Material auf die gewünschte Länge, lege es auf deinen Nagel und fixiere es mit Klarlack.
ca. 9 x 6,5cm, 1€


Alles klar, dann kürzen wir mal. Wir man oben sieht, ist das Netz relativ fein, fühlt sich jedoch recht hart an. Und da liegt auch der Knackpunkt ;)


Ich kürze es...


...habe es erstmal mit einem Tropfen Überlack fixiert...


...und fertig ist das....Moment.
Obwohl das Netz fein ist, ist es irgendwie zu dick, um mit einer Schicht Überlack gebändigt werden zu können. Man muss schon mit Tropfen arbeiten und schichten. Aber das wäre ja noch nicht mal das Schlimmste ;)
Ich dachte mir, ich ändere mal die Taktik und lege gleich das ganze Netz auf eine noch nicht durchgetrocknete Schicht Lack und gebe dann eine weitere darüber. An dieser Stelle müsst ihr euch ganz weit zurücklehnen und eure Augen zusammenkneifen:


Sieht toll aus, oder? :D .... Ja, okay, das ist geschummelt. Die Wahrheit sieht so aus.



Das Netz mag ein wenig zu dick sein, aber das Hauptproblem ist einfach, dass es sich nicht biegt. Es liegt gerade in der Packung und ist vielleicht gestärkt oder so, auf jeden Fall ist es hart und gerade und passt sich nicht der Nagelform an. Egal, wie lange ich mit den Fingern oder einem Stäbchen das Netz in den Überlack gedrückt (und dabei die Maniküre darunter zerstört) habe, nach kurzer Zeit hat es sich wieder nach oben gebogen. Das sieht man oben an mehreren Stellen; die Fotos habe ich kurz nach dem Andrücken gemacht, aber einige Minuten später sah das auch schon wieder schlimmer aus:



Von weitem mag das vielleicht noch ganz gut aussehen, aber tragbar ist es nicht, weil man damit überall hängenbleibt - is ja klar. Tja, schade... die Idee ist einfach toll, das sähe auch super aus, wenn es sich nur anbringen ließe...

Was meint ihr, vielleicht bedarf es einiger Tricks? Anfeuchten? Auswaschen? Selbst stärken und auf meinen Nägel entsprechenden Formen bügeln? ^^ Vielleicht könnte man eine andere Art Stoff benutzen? Ob Musterstrumpfhosen gehen? Ob ich die anderen Versionen aus dem Laden noch probieren sollte? Vielleicht sind die ja weniger gerade...
Der Lack, den ich darunter trage, ist übrigens Hema 808. Hätte es geklappt, wäre das echt eine schöne Farbkombination gewesen, finde ich... ^^

4 Kommentare:

Shikujo hat gesagt…

Die Idee und der Look gefällt mir schon mal sehr gut.

Blacky hat gesagt…

Eine gute Idee, nur an der Umsetzung happert es sehr. Wer weiß, vielleicht gibt es ja bald eine besser Möglichkeit, das anzuwenden. :)

LacquerVictims hat gesagt…

Ohaaa genau sowas habe ich vermutet. Ich habe mir vor paar Wochen auch so komische Dinger geholt im Tedi für 1 € auch und wollte das immer mal versuchen, aber eigentlich ist das ja unschaffbar, das perfekt aussehen zu lassen :/ Ich versuch das mal... aber ich werde mir keine Hoffnungen machen :D Aber die Idee an sich sowas zu machen, ist ja genial ^^

Lg Bettina

Katharina hat gesagt…

Also aus der Distanz macht es schon was her, aber wenn die so abstehen *uahhhhhhhhh*, dann bleibt man doch sicher ständig irgendwo hängen. Blöd.

Kommentar veröffentlichen