Donnerstag, 28. Februar 2013

Vorschau: p2 summer attack

Oh wow. Ist es schon wieder ein Jahr her, dass p2 seine Halbjahressommerlimitededition rausbringt? Oder sind wir dieses Jahr nur sehr früh dran? ^^



















Ey, einen Post mit vielen kleinen Bildern in einer bestimmten Reihenfolge zu tippen ist echt eine Qual, ich habe jetzt mal eben mehrere Minuten nur drauf aufgewandt, die Bilder hin- und herzuschieben...

Lidschatten in 4 Farben, 3,25€
Wasserfeste Mascara, 11ml, 3,45€
Bronzer in 2 Farben, 8g, 3,65€
Rouge in 2 Farben, 6g, 3,25€
Duobronzer, 15g, 4,95€
Bronzingfluid, 30ml, 4,95€
Kabukipinsel, 3,45€
"Multiuse blender" - Schwammapplikator auf einem Stil - 3,95€
Bronzingspray, das "das innovative Bräunungs-Mist von p2" genannt wird, aber kein Selbstbräuner ist und "a shot of pleasure" heißt, 60ml, 4,95€
Pinsel mit integriertem Puder mit Orangenaroma, 3,95€
Unklebendes Lipgloss mit Orangenaroma in 3 Farben, 5ml, 2,65€
Parfum, 10ml, 3,75€
Lippenstift in 3 Farben, 2,95€
Nagellack, 8ml, 2,25€

Erhältlich ab dem 6.3.2013.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Erstmal zu den WTFs:
Ich habe noch nie einen Blog gelesen, in dem "Yay Applikatoren!" stand. Also sicher wird die irgendwer benutzen, aber jeder, den ich so lese, benutzt seine eigenen Pinsel, benutzt die Applikatoren nie oder wirft sie gleich weg. Und p2.....denkt "ach die sind bestimmt nur zu klein!" und bringt einen Riesenapplikator raus :D Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, was ich mit dem blenden soll...
Das zweite ist das ominöse "Bräunungs-Mist" - das einzige, was hier Mist ist, ist der Umgang mit der deutschen Sprache. "Spray" ist doch immer noch englisch, kann man nicht das nehmen? Und warum nennt man es überhaupt "Bräunungs-irgendwas", wenn es nicht bräunt? ^^ Mir ist nicht so ganz klar, wozu es da ist, aber der Pressetext kann ein bisschen Abhilfe schaffen: "Mit seiner erfrischenden, feuchtigkeitsspendenden und revitalisierenden Wirkung überzeugt die Textur und verleiht der Haut zusätzlich natürliche Bräune. Das Spray lässt sich am Besten auf großflächigen Stellen wie Armen und Beinen aufsprühen und anschließend gleichmäßig verblenden. Es ist kein selbstbräunendes Produkt." - es ist also einfach nur braune Farbe, mit der man sich anmalen kann. Na ja.
Und die Yays?
Beim Anblick der Nagellacke klappte mir schon der Kiefer nach unten, die liebsten sind extra groß ;) Ein weiteres Highlight sind sicherlich die Lippenstifte. Erst gestern hatte ich ein merkwürdiges Verlangen nach einem lilanen Lippenstift, besitze aber keinen. Es ist, als könne p2 meine Gedanken lesen... ^^ Der magentafarbene sieht ebenso toll aus, und der Kabuki ließ mein Herz ebenso höher schlagen. Ich habe zwar den aus der Spring, please Limited Edition, mittlerweile verliert der aber immer öfter Haare in der Mitte. Noch ist er nicht glatzköpfig, aber ich fürchte ein wenig um ihn und hoffe deswegen, dass der hier ein guter Ersatz ist ^^ Allerdings finde ich schade, dass der Pinsel schwarz ist, eine knalligere Sommerfarbe hätte ich besser gefunden.
Uuuuuund was ein ganz großes Manko ist: ORANGENAROMA. Ich weiß nicht, ob ich das schon erwähnt habe, aber ich kann Orangen, Zitronen und diesen ganzen Zitrusfrüchtekram überhaupt nicht leiden, mir graut davor :D Deswegen sind die Lipglosse jetzt schon raus, aber die Farben haben mir eh nicht gefallen. Ich hoffe inständig, dass die Lippenstifte von dem Aroma verschont bleiben.

Und ihr so? ^^

Vorschau: p2 Nail'tini




 Nur eine winzige Vorschau zu den Nichtstandardsortimentprodukten:

Nagellackduos in 3 Farbkombinationen, 2 x 7ml, 3,45€
Nagelsticker, 50 Stück, 1,85€
Glasmarkierer, 6 Stück, 2,85€
Abgesehen davon gibt es noch viele Unterlacke, Überlacke, Pflegelacke, Feile, Peelin und Wax. Soweit ich weiß, findet sich das aber alles demnächst im Standardsortiment.

Erhältlich ab dem 6.3.2013.

Hier gibt es schon das gelbe und das blaue Duo zu sehen, hier das rote.

Freitag, 22. Februar 2013

Das Rätsel ist gelöst... Plus: Experimenteller Freitag #11

Erst gestern berichtete ich über einen Lack, den ich nicht genau identifizieren konnte. Heute stehe ich vor einer neuen essence-Theke, und was sehe ich... diesen Lack in Massen! essence hat wohl die letzte Version von gold fever mit dieser hier ersetzt, und der Rossmann, in dem ich meine Flasche gekauft habe, musste das neue Sortiment schon im Lager haben. Da wurde wohl was verwechselt und die neue Version landete mit einem Reduziert-Schildchen im ansonsten "alten" Regal. Das ist ja echt witzig :D Ansonsten gab es in der Theke nämlich nichts aus dem neuen Sortiment. Wow. ^^ Seid also unbesorgt, ihr könnt diesen Lack auch bald euer Eigen nennen :D

Der Grund für diesen Post ist, dass ich eigentlich einen Lack aus der snow jam Limited Edition von essence vorstellen wollte. Wie so oft ging aber meine Kamera vor dem Petrolton in die Knie und zeigt nur Blau, also habe ich mal eben das sagenumwobene "reverse glitter gradient" ausprobiert, das mich seit Weihnachten begeisterte. Ignoriert also den Lack darunter, er macht sich über den Begriff "Farbechtheit" nur lustig ;)

essence snow jam Limited Edition 
03 Life is a freeride
Nagellack - schnelltrocknend
8ml, nicht mehr erhältlich

essence colour & go 
121 gold fever
Nagellack - schnelltrocknend
8ml, 1,75€


Ich bin ja ein großer Fan von allen OMBREs und gradients, die es so gibt. Den Glitzer am Nagelbett aufzutragen und zur unglitzrigen Spitze hin auslaufen zu lassen, finde ich doppelt grandios - erstens gradient, zweitens Glitzer, drittens ist es eine ungewöhnliche Umkehrung des Themas.
Überraschenderweise geht das total einfach. Ich dachte, dass es vielleicht ein wenig kompliziert wäre und Übung braucht, aber dem war gar nicht so. Ich habe ein bisschen von dem Lack in die Mitte des Nagelbetts aller Nägel getupft und anschließend auf jedem Finger nacheinander den Lack verstrichen. Dadurch, dass man erst auf der ganzen Hand auftupft, trocknet der Lack minimal an und die größeren Teilchen tendieren dazu, in der Nähe des Nagelbetts zu bleiben.


Es ging wirklich schnell, die Trockenzeit war auch schnell, ich habe keinen Überlack benutzt und hatte auch keine Macken. Der Überlack ist größtenteils glatt, aber einmal bin ich doch an einem Glitterpartikel hängengeblieben, das rausstan; mit einem Überlack lässt sich das glaube ich aber auch vermeiden.


Meine Mama fand den Look auch total gut und hat heute morgen geschimpft, warum ich das ablackiere :D


Na gut, ich sag jetzt doch was zum Lack darunter:
Er lässt sich super mit einer Schicht auftragen und trocknet schnell. In einem knalligen Petrol befindet sich ganz ganz ganz viel goldener und silberner Schimmer, der aber gar nicht so deutlich auf den Nägeln rauskommt; man sieht ihn wirklich nur vage. Trotzdem finde ich die Farbe an sich ganz schön und zufälligerweise passte der goldene Überlack hervorragend dazu. Allerdings hat der petrol....e...ne..äh... Lack meine Nägel etwas verfärbt.
Ich wollte mal googlen, damit ihr eine Ahnung von der richtigen Farbe bekommen könnt, aber ich habe lustigerweise nicht ein Bild gefunden, das die tatsächliche Farbe zeigen würde...! Vielleicht stimmt da doch etwas mit meinen Bildschirmeinstellungen nicht?!

Donnerstag, 21. Februar 2013

Der Lack, der niemals lebte

Im Dezember suchte ich nach Nageldesigns und stieß auf dieses hier, klick klick. Das wollte ich unbedingt auch machen und suchte in meinernSammlung nach einem ähnlichen Lack mit verschiedenen Glitterteilchen, unter anderem hexagonale, und fand tatsächlich keinen passenden. Also wurde mir klar, dass ich unbedingt einen Nagellack brauchte: Make it golden von essence. Nur ist der gerade eben aus dem Sortiment rausgeflogen... An seine Stelle trat gold fever, der keine hexagonalen Teilchen besitzt, sondern nur eine Mischung aus goldenen und roten Glitterpartikeln ist.
Hier kann man ihn gut sehen, und hier nochmal der Beweis, dass es ihn auch in der neuen Flasche gibt und dass er da genau so aussieht. Kleiner goldener Glitter und selten ein etwas größeres rotes Teilchen. Das war aber so gar nicht das, was ich suchte. Hier nochmal ein Bild im Detail von make it golden - er enthält nur goldene Teilchen, nämlich Glitter, kleine und große Hexteilchen.

Als ich dann einmal im Rossmann stand, sah ich plötzlich das.


Neben all den anderen Lacken, die ganz normal aussehen und den gewohnten Anblick boten, stand plötzlich dieser, und man erkennt deutlich, dass hexagonale silberne Teilchen darin sind. Vielleicht ist doch eine Flasche von make it golden übrig geblieben?


...Nein.
Aber, pff, ich will ja nicht meckern, der Lack sieht ja aus wie das, was ich suche, also los ;) Und dann war er ja auch noch reduziert... da hat Fortuna mir aber mal zugelächelt, wa ^^


Dieser Lack hier besteht aus einem klaren Lack, in dem winzige Glitterpartikel in Gold, Silber und Rot sind, dazu kleine hexagonale Teilchen in Gold und Silber und größere hexagonale Teilchen in Gold und Silber.



Links ist 1 Schicht, rechts sind 2. Der Auftrag ist angenehm und der Lack ist überraschend deckend, die Nagelspitzen scheinen auf jeden Fall durch, aber ich finde das gar nicht so schlimm; zur Not könnte man ihn tatsächlich auch solo in zwei Schichten tragen, finde ich. Sieht ziemlich edel aus.



Ich bin total glücklich mit diesem Lack - aber mal ehrlich, was ist das für einer? :D Es ist weder gold fever, denn der hat keine Hexteilchen, noch make it golden, denn der hat keine silbernen und roten Teilchen. Ich habe jetzt auch schon mehrmals gegoogled, aber noch keiner hat davon berichtet, dass es eine neue Version von gold fever gäbe. Und weiter nachprüfen kann man das wohl auch nicht, da er ja reduziert war und somit sowieso aus dem Sortiment ging...
Ein großes Mysterium, oder? Falls ihr den auch habt, wie sieht eure Version aus?

Morgen gibt es übrigens ein Nageldesign damit - bestimmt nicht schwer, herauszufinden, was ;)

Dienstag, 19. Februar 2013

Got 99 Problems but this polish ain't one

(Haha, heute ist der Titel eine Hommage an den HipHop, ich sollte daraus ne Serie machen...)
Im Billigladen meines Vertrauens gab es bisher nur die Kosmetikmarke "Cosmetica Fanatica", von denen ich bereits vier Lacke habe, die alle echt toll sind (hier habe ich einen blauen und hier einen grünen vorgestellt, ich besitze noch Neonpink und Lila). Letzte Woche sah ich dann, dass eine neue Marke reinkam,  angekündigt mit einem Schild, auf dem "Neue Luxuskosmetika" stand... uuuh... :D Die neue Luxusmarke kostete 99 Cent pro Artikel, diesen Luxus wollte ich gleich ausprobieren ;D
Ich entschied mich für ein metallisches Rosa. Die Flasche hat eine sehr schöne Form, sie ist viereckig, aber bauchig.

BK Deluxe Premium Nailpolish
Nr. 16
15ml, 0,99€


Ich bin auch hier positiv überrascht. Der Auftrag ist zwar nicht so einfach, weil die Farbe an sich durch den metallischen Effekt einfach extrem streifig wird, aber mit ein paar Zügen mehr kriegt man das schon hin. Dafür wird man belohnt, finde ich, weil die Farbe echt sehr schön ist und total glänzt. Eine Schicht ist noch etwas durchsichtig, ich habe zwei lackiert. Die Trocknungszeit war überraschend. An allen Fingern außer am Mittelfinger ist er sehr schnell getrocknet, am Mittelfinger habe ich Riiiiesenmacken drin... keine Ahnung, warum das so unterschiedlich ist :D Insgesamt würde ich die Trockenzeit aber als sehr gut einschätzen, weil die anderen nämlich echt schnell getrocknet sind, obwohl ich gar keinen Überlack benutzt habe.


 Der Lack erinnert mich vom Finish her sehr an satin sheets von u.m.a und gleam in blue von essence, die ich ja auch beide schon total toll fand.


Ich bin echt total verliebt in den Lack. Da habe ich die 99 Cent aber gut investiert ;)

Donnerstag, 14. Februar 2013

Alibimani mit den hugs&kisses-Lacken

Gerade mit dem Valentinstag verbinde ich leider schmerzhafte Erinnerungen, aber darunter müssen ja nicht auch noch meine Leser leiden.. :D Und weil ich zufällig vor zwei Wochen beherzt lackiert war, zeige ich das heute.




Verwendet habe ich nur Lacke aus der hugs&kisses Limited Edition von essence. Hier habe ich alle schon vorgestellt. Ich fand das schon ein bisschen sehr bunt und kitschig, habe mich aber dazu nur in schwarz, weiß und grau angezogen, dann ging das schon ^^
Den Blumenring habe ich übrigens von meiner Mama, den hat sie mir aus Polen mitgebracht und den trage ich schon einige Jahre. Den Ring mit dem Schriftzug habe ich mir im November in Dublin gekauft, zusammen mit einer Freundin, die sich auch einen gekauft hat. Die Ringe trage ich jeden Tag.
Außerdem habe ich festgestellt, dass es echt schwer ist, beide Hände im Dunkeln bzw. mit Tageslichtlampe selbst zu fotographieren :D Ich wollte euch aber mal das Gesamtbild zeigen.
Und zum Schuss: Den Glitzer sieht man ja auf einigen Bildern schon ganz gut, ich habe aber noch ein kleines Video gemacht, um ihn besser zu zeigen.


Ich hoffe, ihr habt einen netten Valentinstag................aber ich will nichts davon hören! XD Ich habe mich mit Kirschwein eingedeckt und betrinke mich vielleicht mit meiner Freundin in Irland über Whatsapp. Was die Technik so alles möglich macht... ^^

Montag, 11. Februar 2013

Die dünnste French Manicure der Welt

...oder: Kann man eigentlich nicht so tun, als wäre Tip Wear gewollt? ^^


Am Samstag war ein Familienfest und ich trug ein lilanes Kleid. Ich stahl mir passend dazu einen lilanen Nagellack von meiner Mama und lackierte noch schnell bei Oma auf dem Küchentisch, während die sich noch anzog. ^^

Catrice Ultimate Nail Lacquer 
800 Heavy Metallilac
Nagellack für ultimative Farbe, ultimativen Flanz, ultimative Deckkraft
10ml für 2,49€


Als ich mal mit meiner Mama im dm war, schrie sie "OMG DIE FARBE!" und warf den Lack in den Einkaufskorb. Von wem hab ich das also wohl... ^^ Die Farbe sieht im Fläschchen schon ziemlich beeindruckend aus, es ist ein metallisches, warmes Lila voller feinem Glitzer und Schimmer, und irgendwas changiert da auch. Wie ihr seht, hat der Weißabgleich mich ziemlich getrollt, ich hab nämlich nicht an den Einstellungen rumgespielt, sondern hab die Hand nur einmal in direktes Sonnenlicht gehalten, um den pinklichen Schimmer einzufangen, der bei direkter Sonneneinstrahlung rauskommt. Und das Bild sieht ganz anders aus... na ja ;)
Der Auftrag war unkompliziert, ich brauchte nur eine Schicht und bekam auch ein Kompliment auf der Feier für den schönen passenden Lack. Allerdings habe ich tatsächlich nichts gemacht außer feiern und schlafen, am nächsten Tag habe ich gleich nach dem Aufstehen Bilder gemacht. Seht ihr, wie ich echt an jedem Finger schon deutlich Tip Wear habe?...Hallo? Catrice? Was soll das denn jetzt? ^^ Ich benutzte dabei sogar einen Überlack, den Betterthangelnailstopsealervonessencemitdemlängstennamenderwelt.


Also eigentlich eine nette Farbe, aber für mich nur einen Tag lang tragbar.

Freitag, 8. Februar 2013

Experimenteller Freitag 10: Ölschlierenwatermarbling


Vor einiger Zeit sah ich diesen Blogpost und war sofort hellauf begeistert. Das wollte ich auch probieren! Da in dem Eintrag eine Anleitung verlinkt ist, habe ich nicht extra selbst eine geschrieben, das war schon so ziemlich anstrengend und dann auch noch Fotos davon... :D Oder braucht ihr eine bebilderte? Ich fasse es nur kurz zusammen.

Eigentlich geht es um das sogenannte Water Marbling: Man tröpfelt Lack auf eine Wasseroberfläche, der sich darauf ausbreitet, dann malt man eventuell ein Muster, dann taucht man die Nägel ein und der Lack haftet dann auf diesen. Allerdings auch auf der Haut, weswegen das alles eine ziemliche Sauerei ist ;)
In dieser Version jedoch sprüht man Desinfektionsmittel auf den Lack, was dazu führt, dass sich Löcher auf der Oberfläche bilden. Ich habe p2 eternal benutzt und ein Desinfektionsspray von dm. Der Lack darunter ist 415 Instyle Coral von Rimmel London.


Wenn man Glück hat, sieht das dann so aus.


Wenn man Pech hat, sind die Löcher zu dicht beieinander und der Lack reißt ganz komisch auf; das kann aber auch ganz gut aussehen - sieht man unten am Ringfinger der rechten Hand (das vorletzte Bild ^^). Ich fand es gar nicht so leicht und habe mehrere Durchgänge gehabt, die unbrauchbar waren. Am besten hat es bei mir geklappt, wenn ich das Spray recht hoch gehalten habe, ca. 30cm über der Wasserschale.
Das Nagelöl oben auf dem Bild habe ich übrigens benutzt, um meine Finger einzuölen; das ist nämlich eine Alternative dazu, alles mit Tesa abzukleben. Der Nagellack haftet nicht auf dem Öl und man kann ihn deswegen leicht abwischen. Allerdings muss man auch, je nachdem wie tief das Gefäß ist, recht viel einölen und so... es ist so oder so eine Sauerei ;) Da es mir zu viel Aufwand war, das für jeden Nagel einzeln zu machen, habe ich nämlich fast die ganze Hand auf einmal gemacht, und das sah dann so aus:


 Falls ihr das nachmachen wollt, macht euch also auf etwas gefasst! ;)
Ich finde aber, dass sich das Ergebnis echt sehen lassen kann und kann mir auch noch tolle Farbkombinationen vorstellen. Man muss ein bisschen herumexperimentieren und da in Übung kommen, aber wenn man sich etwas Zeit nimmt, kann man tolle Ergebnisse erreichen.



Und, habt ihr Lust, das auch zu machen? Wie gefällt es euch? Wenn das noch jemand macht, würde ich mich über Links dazu in den Kommentaren freuen!

Donnerstag, 7. Februar 2013

Vorschau: p2 2beautiful Limited Edition














Wasserfeste Lidschattencreme mit Glitter in 6 Farben, 6ml, 3,95€
Wasserfester Lidschattenstift mit Blendeschwämmchen in 6 Farben, 3,8g, 2,45€
Augenpflege- und grundierungsstift, 3g, 3,45€
Mascaragrundierung, 7ml, 2,85€
Magic Curl Mascara, 10ml, 3,75€
forbidden length Mascara, 10ml, 3,45€
Lippenlack in 6 Farben, 7ml, 3,25€
Wasserfeste Concealerpalette, 4 x 1,5g, 3,75€
Mattierendes Puder in 3 Farben, 9g, 4,95€
Glättende Lippenstiftgrundierung, 3g, 3,45€
Makeupentferner für wasserfeste und färbende Produkte, 30ml, 2,95€
Nagellack in 14 Farben, 12ml, 1,95€

--------------------------------------------

Die neue Limited Edition im März scheint mir wie ähnlich bei essence eine Vorstellung der Produkte aus dem neuen Sortiment zu sein. Besonders vierzehn Nagellacke scheinen mir nicht so gut in ein Limited-Edition-Display zu passen :D
Aber wo wir gerade schon dabei sind: Vierzehn Nagellacke! Sehr schade, dass es kein Bild von den übrigen Farben gibt. Die Flaschenform scheint aber schon mal verändert und auch der Preis, im Gegensatz zu Catrice bekommt man aber hier auch mehr Produkt für mehr Geld. Sehr schön finde ich die Fläschchen aber nicht, oder? Aber die inneren Werte zählen ja ;)
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die neuen Lackfarben und die Mascaras gefallen mir auch ganz gut. Die Lippenprodukte hören sich etwas komisch ein, einen "Lack" möchte ich nun nicht auf den Lippen tragen, allerdings verspricht er lange Haltbarkeit und ein Abfärben, damit es kein unregelmäßiges Verblassen gibt - und entfernen kann man das dann gleich mit dem neuen Makeupentferner ;D Bei den Lidschattenprodukten bin ich skeptisch, ob die Umsetzung da so gut ist, aber lassen wir uns mal überraschen...Ich freu mich auf jeden Fall schon auf den Anblick der neu bestückten Theke ^^ Die Namensgebung der Limited Edition und der Werbespruch "Doppelte Schönheit für Beauty-Twins" erschließt sich mir aber nicht so ganz....