Montag, 27. Mai 2013

Manhattan Lip Laquer


Vor ein paar Tagen gab es ganz viele Manhattan-Event-Posts in meiner Leseliste, die alle verkündeten, dass es bald eine große neue Theke gibt - aber erst mal in ausgewählten Drogerien. Irgendwie rechnete ich nicht damit, dass das der dm bei mir um die Ecke sein wird, aber als ich am Samstag reinstiefelte, wurde ich unweigerlich von einer riesigen neuen glänzenden Theke angezogen... ^^ Als erstes stürzte ich mich auf das Rouge, das ja keine 3€ kostet!, und dann zogen noch Lipbalm und Lippenlack bei mir ein. Beginnen möchte ich mit dem Lack. (Diesmal für die Lippen.)

Manhttan Lip Lacquer
30K Rich & Gorgeous
5,5ml 

Na ja, ich muss noch bisschen üben, damit jedes weiße Blatt das gleiche Weiß hat.. :D

Ist der Farbname nicht toll? :D
Der Flakon hat einen Deckel, der oben diamantähnlich geschliffen ist, allerdings ist es nicht symmetrisch, was mich etwas irritiert. Den Farbverlauf unten finde ich dafür natürlich völlig grandios, man sieht, welche Farbe das Produkt hat. Außerdem gab es einen Versiegelungsaufkleber, der beim Aufdrehen reißt, man kann also unbesorgt sein und muss trotzdem keinen Tesa abknibbeln und dann mit zurückgebliebenem Kleber kämpfen ^^
Der Applikator ist auch etwas komisch, seht ihr, dass innendrin ein Loch ist? Da ist dann ganz viel Produkt dran und am Rest eigentlich nicht, weil es einen guten Abstreifer gibt. (An dem erkennt man übrigens auch, ob das Produkt schon benutzt wurde. Seht ihr den beerenfarbenen Teil zwischen Öffnung und schwarzem Flakon? Das ist vor dem ersten Rausziehen noch klar, sieht übrigens cool aus, es mit Farbe zu füllen :D) Trotzdem gelingt der Auftrag ganz gut.
Die Farbe, für die ich mich entschieden habe, ist ein beeriges Pink und lässt meine Augen unglaublich grün leuchten. Yeah :D
Weil ich kein gutes "Mundbild" hinbekommen habe, gibt es ein Gesamtbild, ich hoffe, man erkennt gut, wie das ganze aussieht.

Das war abends mit Tageslichtlampe, aber die Farbe wird ziemlich gut getroffen. Mit was ich sonst geschminkt war, weiß ich nicht mehr, und das Rouge ist auch schon verschwunden. Oi :D

Die Farbe ist cremig und sehr deckend (also Obacht beim Auftrag), glänzt stark und hält ordentlich. So schnell verblasst sie nämlich nicht, und wenn man sie mit einem Tuch abtupft, hinterlässt sie immer noch ordentlich Farbe. Ich habe das ganz vergessen und bin schlafen gegangen und hatte am nächsten Morgen immer noch rote Lippen. Allerdings habe ich nichts gegessen in der Zwischenzeit und Zähneputzen hatte ich auch schon hinter mir, also hatte die Farbe außer schlafen quasi Null Beanspruchung.. ^^
Ich denke aber, dass der "Stain" (gibt es da eigentlich ein deutsches Wort?) auch nach einem Essen noch da wäre, der Glanz wohl nicht mehr.
Insgesamt bin ich schwer beeindruckt! Außerdem gefällt mir die Verpackung (bis auf das komische Deckelende, aber okay.. nicht so schlimm ^^) und dass die Produkte jetzt Namen haben. Zur Auswahl gibt es noch ein paar andere tolle Farben, die ich mir kaufen würde, hätte ich nicht schon eine Million Lippenprodukte (wahrscheinlich tu ichs trotzdem). In letzter Zeit kaufe ich vermehrt Lippenstifte und trage auch sehr oft kräftige Farben, und niemand schaut so entsetzt, wie ich annahm :D Allerdings finde ich auch echt nicht, dass sich da irgendwas mit meinen Haaren beißt. Bisher habe ich noch ncihts gefunden, was nicht zu denen ging. Vielleicht orange? ^^
Zurück zum Thema, empfehlenswert!

Samstag, 25. Mai 2013

Laptopprobleme und Rosenflut

Vorgestern Abend gab es total den Schock: Mein Laptop lud nicht mehr. Ich hatte nur noch drei Stunden Akkuzeit übrig und musste ein Referat und ein Reading Paper vorbereiten. Äh, ja, toll :D
Zum Glück ging es dann plötzlich gestern früh doch wieder, aber immer wieder setzt das Aufladen aus. Ich habe mal fachmännisch gegooglet und herausgefunden, dass das Problem wohl eine kaputte Ladebuchse ist und das Auswechseln 100 - 300€ kosten kann, weil man teilweise das Mainboard mit ausbaut... ja... nein. :D Mein Bruder studiert IT, ist der totale Bastler und kann das sicher auch machen, aber er ist 500km entfernt und in nächster Zeit stand kein Besuch an. Ich muss mal schauen, vielleicht schick ich den Laptop an ihn, immerhin muss ich auch bald eine Hausarbeit schreiben und wollte nächsten Monat auch die Abschlussarbeit schreiben.. ohne Laptop bin ich aufgeschmissen...
Also, falls ihr plötzlich gar nichts mehr von mir hört, liegt es daran, dass ich meinen Akku für Unikram benutzen muss und nicht bloggen kann :D
Weil aber gerade das Laden funktioniert, habe ich schnell noch ein paar Bilder bearbeitet ^^





1 Schicht Microcell
1 Schicht Essie - Go Ginza
Stampngplatte Bundle Monster BM-323
Kiko 618 zum Stampen

Das Design gefiel mir so gut, dass ich es sogar zwei Mal trug. Mir gefällt die Farbkombination super. Leider war das Stampen an sich gar nicht so leicht, weil das Motiv komisch verschmierte, ich brauche vielleicht noch etwas Übung ^^

Dienstag, 21. Mai 2013

Blogparade: Meine Top 3... Essie-Nagellacke

Ich habe auf einigen Blogs schon Beiträge zu einer Blogparade gesehen, die sich mit den Top 3 einer bestimmten Sparte befasst, angestoßen von Diana von ineedsunshine. Ich finde die Idee großartig, weil ich auch schon länger mit dem Gedanken gespielt habe, meine Lieblingsprodukte nach Kategorie zu zeigen, ich finde sowas bei anderen nämlich auch sehr spannend, und eine Blogparade daraus zu machen ist ja noch viel besser. ^^
Heute beginnen wir also mit Nagellacken von essie, und da habe ich es ziemlich einfach, weil ich nur vier besitze :D


Ich hatte vor ein paar Monaten Glück und konnte eins der begehrten Geburtstagssets von Essie ergattern. Ich hatte noch recht große Auswahl, war aber nicht auf irgendeins eingeschossen, und entschied mich dann für ein Set, in dem sich Lights, Bikini so teeny und ein No Place like Chrome befanden. Den letzten habe ich aber meiner Mama geschenkt, weil ich einen Mirror Metallic von Kiko habe, der genau so aussieht.
Gekauft habe ich dann ja noch zwei Lacke aus einer Limited Edition, die ich bereits vorgestellt habe.

Maximillan Strasse Her, Lights, Bikini so Teeny, Go Ginza

Go Ginza, Maximillian Strasse Her, Lights, Bikini So Teeny

Mein Lieblingslack ist eindeutig Go Ginza. Um ehrlich zu sein hat er für kurze Zeit sogar nicht nur die Lieblingslackliste von Essie, sondern von allen Lacken angeführt - ich habe ihn nicht nur tagelang hintereinander getragen, sondern auch vier Mal hintereinander lackiert... das will was heißen :D
Ich habe ihn hier vorgestellt und mehrere Nageldesigns mit ihm gemacht, davon habe ich aber erst eins gepostet (das nächste werde ich gleich mal bearbeiten, damit das nicht untergeht). 
Der zweite Lack der Reihe ist Maximillian Strasse Her, dessen Rechtschreibung zwar ein Graus ist, dessen Farbe aber ein Traum ^^ Hier schon vorgestellt und auch ein Nageldesign damit. Wirklich eine einzigartige Farbe. 
Der dritte Platz ist gar nicht so leicht, allerdings glaube ich, dass ich Bikini so Teeny vorziehen würde. Lights ist zwar auch eine ganz hübsche Farbe und knallt schon ziemlich, ich hab aber eigentlich schon ein Neonpink. ^^ (Hätte ich mal besser aufgepasst beim Aussuchen des Geburtstagssets.. :D) Bikini so Teeny ist ein sehr interessantes Blau. Es ist nämlich gar nicht richtig hellblau, finde ich, sondern eher so... Pastelldunkelblau... :D Ich habe einige andere hellblauen Lacke, aber die sind so ganz anders. In Bikini so Teeny ist wohl so viel Lila drin, wie es geht, ohne dass es Lila wird. Ich weiß auch nicht, könnt ihr mir folgen? ;) Außerdem ernthält der Lack auch Glitzerpigmente. 
Der Auftrag ist bei allen Lacken gut und mir gefallen die Fläschchen sehr, weil sie recht schwer sind und mir das eingelassene Logo sehr gefällt. Der Preis ist natürlich ein Nachteil, aber so sucht man sich die Farben auch genauer aus und jeder Lack bleibt was besonderes. 

Im Zuge dieses Blogparade gibt es auch ein Gewinnspiel, bei dem man sich einen Lack von Essie aus dem Standardsortiment aussuchen darf. Ich würde mich total über Sand Tropez freuen.
Und was sind eure Lieblingslacke? 

Freitag, 17. Mai 2013

Experimenteller Freitag Nr. 13: Kann man eigentlich Farbverläufe mit Sandlacken machen?


Testprodukt A: Kiko Sugar Mat 642
Dies war mein dritter Sandlack und der erste von Kiko, und ich muss sagen, dass er von der Qualität her toll ist, schnell trocknet, gut deckt und noch nass glitzert wie bescheuert. Das "Finish" kommt auch deutlich raus, aber von dem Glitzer wird viel geschluckt, und irgendwie gefällt mir der Lack nicht so ganz. ^^ Ich hätte mir jetzt lieber doch eine andere Farbe mitgenommen, oder einen ganz anderen ^^ Aber der Lack kann an sich nichts dafür.
Aber vielleicht kann man ja noch was damit machen...


Testprodukt B: p2 sand style polish 050 confidential
Auch wenn ich den zweiten Lack noch gar nicht vorgestellt habe, bin ich total verliebt in ihn. Er ist nicht nur qualitativ, sondern auch von der Farbe her genial.
Ich habe wie gewohnt geOMBRÈt, und ich fand das Ergebnis ganz okay. Viel von dem Glitzer wird verschluckt, deswegen bin ich nicht vollauf begeistert, aber vielleicht kommt es da auch mehr drauf an, welche Lacke man verwendet ^^ Habt ihr das schon mal versucht?

Mittwoch, 15. Mai 2013

Nochmal, was ich eben auf den Nägeln trug ;)


1 Schicht Microcell Nail Repair
1 Schicht uma - kiss me awake Limited edition Farbe 01
Stamping Platte von Bundle Monster
Manhattan - 60 seconds 11A zum Stampen

Das muster ist übrigens absichtlich schräg platziert, ne ;)
Leider war der weiße Lack nicht so deckend, aber ich finde, dass das zarte Weiß auch ganz okay ist.

Montag, 13. Mai 2013

Nur mal kurz, was ich auf den Nägeln trug


1 Schicht Microcell Nail Repair als Unterlack
1 Schicht essie - go ginza
2 Schichten essence - hugs & kisses Limited Edition glitter topper 02 dreams for sale

Sonntag, 12. Mai 2013

u.m.a Kiss me awake Limited Edition


Vor kurzem entdeckte ich in einem real eine neue Limited Edition von u.m.a. Die Marke verabschiedet sich so langsam, mittlerweile ist mir nur noch die Theke im besagten Real bekannt, die im Kaufhof um die Ecke wird gerade für die Hälfte rausgehauen, verschwindet also wohl.
Die Limited Edition enthält Lidschatten, Lipglosse und Nagellacke in Pastellfarben und einen Lip- & Cheek-Balm. Hier könnt ihr euch die restlichen Sachen ansehen, ich packte mir einen Nagellack und einen Lipgloss ein. Und dafür gab es einen einzigen Grund:


...Oooh :D Ist das nicht zuckersüß? Auf dem Deckel des Lipgloss prangt ein Schleifchen. Ehrlich, wenn das nicht gewesen wäre, hätte ich gar nichts gekauft... ich wusste nicht, dass ich so ein großes Verpackungsopfer bin... :D

uma kiss me awake Limited Edition Lipgloss
Farbe 01 (wahrscheinlich... ^^)
kiss me awake - Zarte Pastell-Töne mit verführerischem Glanz für die Lippen
10ml für 1,99€


Abgesehen von dem Schleifchen liegt der Lipgloss gut in der Hand, außerdem war er mit etwas Klebeband versiegelt. Der Auftrag gelingt leider nicht so gut, ich musste, um meine Lippen anzumalen, 7 - 8 Mal Farbe aufnehmen, weil sehr wenig am Applikator hängenbleibt. Na ja :D Das (oder der?) Gloss hat einen fruchtigen Geruch.


Die Farbe ist nicht deckend, sondern wirkt komischerweise nur wie ein milchiger Film und macht die Lippen heller, obwohl die Farbe im Flakon ja gar nicht milchig und hell aussieht... ^^ Was mir aber sehr gefällt, ist, dass das Gloss sehr klebrig ist. Viele mögen das ja nicht, ich mag hingegen so flüssige Lipglosse nicht ^^ Durch die Klebrigkeit hält es auch ganz ordentlich, aber ist eben nur ein Gloss, kussecht oder so ist es nicht.



Der Lack sieht im Fläschchen genau gleich aus wie der Gloss, aber mit der Farbe auf den Lippen nicht zu vergleichen ^^ Er besitzt einen kleinen schmalen Pinsel und deckt in zwei Schichten sehr gut. Die Trocknungszeit war überraschend gut. Auch wenn Rosa mein typisches Beuteschema ist, konnte ich in meiner riesigen Nagellacksammlung kaum einen Lack finden, der dieses Rosa aufweist; ich würde es als warmes Schweinchenrosa bezeichnen.
Ich bin zufrieden mit beiden Produkten!

Donnerstag, 9. Mai 2013

p2 Far East - So Close: Lidschatten


Die gebackenen Lidschatten aus dieser Limited Edition haben mich einfach zu sehr gelockt, als dass ich sie nicht hätte kaufen können...

p2 Far East. So Close. gem-like eye shadow
020 rose quartz (pink) und 030 opal (grün)
Die gebackenen Lidschatten in vier brillanten Nuancen überzeugen durch hohe Farbabgabe und sorgen für ein luxuriös schimmerndes Finish. Die geschmeidige, weiche Textur lässt sich spielend leicht auftragen und bringt die Augen zum Strahlen. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.


020 rose quartz ist Gemisch aus kräftigem, warmem Pink und Weiß, das ordentlich schimmert.


030 opal ist eine Mischung aus Weiß und leuchtendem Jadegrün. Auch hier glitzert und glimmert es ganz schön.

Rechts ohne, links mit Lidschattengrundierung

Aufgetragen sind die Farben wirklich schön, wenn auch etwas schwach ohne Grundierung. Mit glänzen sie zwar ordentlich, aber wie man schon sieht, sind es jetzt auch keine hochdeckenden Neonfarben... Sie lassen sich gut aufnehmen, krümeln jedoch auch recht stark. Vor allem der Jadeton ist aber sehr hübsch und man kann ihn als Einzellidschatten zu einem starken Lidstrich toll tragen, aber auch zusamen harmonieren die Farben überraschend gut. Das habe ich auch schon fotographiert ^^ Haha, voll die Cliffhanger hier :D

Montag, 6. Mai 2013

essie - Go Ginza

Ja, da habe ich erst vor kurzem einen Lack von essie gekauft und jetzt schon wieder einen - jetzt reicht es aber mal ;) Allerdings habe ich den Lack schon mehrmals angeschaut, angeschmachtet, schließlich im Laden mit sweet darling von p2 verglichen und festgestellt, dass es keine schönere Farbe gibt. Tatsächlich habe ich diesen Lack in der letzten Woche nicht nur vier Tage am Stück getragen, sondern auch vier Tage am Stück neu lackiert - das will was heißen.


Grundsätzlich würde ich die Farbe als ein helles, pastelliges Lila bezeichnen, aber wunderbarerweise ist da ein kräftiger Schuss Rosa mit drin. Also auch, wenn die Farbe auf den ersten Blick etwas langweilig aussieht, finde ich sie wunderschön und der Lack ist sofort zu meinem Lieblingslack avanciert.


Nicht nur wegen der Farbe, sondern auch wegen des Auftrags. Eine Schicht reicht für ein deckendes und streifenfreies Ergebnis. Die Trocknungszeit habe ich sogar ohne Schnelltrocknerüberlack bewältigt. Was will man mehr? Ich kann die Farbe absolut empfehlen.


Ich habe noch ein nettes Stamping draufgeworfen, das hebe ich mir für den nächsten Post auf ;)

Mittwoch, 1. Mai 2013

Gastpost

Ich bekehre niemanden bewusst zum Kosmetizismus, aber ich schminke mich eben immer aufwändig und mache immer Sachen mit meinen Nägeln und das fällt anderen auf. So habe ich aus versehen schon einige dazu animiert, sich ebenfalls viel zu sehr mit Kosmetik einzudecken. :D Letzte Woche postete mir eine Freundin sogar auf Facebook ihr Nageldesign - glitzernde OMBRÉ-Farbverlaufsnägel! (An dieser Stelle: Ich habe schon gehört, dass sich einige beschweren, wenn man solche Nägel OMBRÉ nennt, denn die wären nur "gradient". Aber Farbverlauf ist doch Farbverlauf, oder? Ich finde schon, dass das OMBRÉ ist. ^^)


Und so hat sie es gemacht:
Also der Orange-glitzernde ist "Hot Berry" von P2 und diese Kollektion heißt Summer Attack, glaub ich.^^ Der gelb-goldene ist auch von P2 aber color victim und heißt "bloggers' choice" passend irgendwie . Und dieser Pinsel nennt sich multi effect brush von essence. Der gehört wohl zu so einer Art Serie (oder Set oder so) die guerilla gardening heißt. Der sieht von der Form her aus wie ein Fächer und ist auch relativ flach. Hab den orangenen Lack ja schon auf den Nägeln gehabt und den goldenen dann erst auf Alufolie getropft und dann mit dem Pinsel verteilt. (Laut Pinselverpackung soll es aber auch gehen wenn man die zwei Farben nebeneinander auf die Folie tropft und gleichzeitig aufträgt.)

Wir wissen alle, um was es geht, oder? ^^
Hier die Vorschau zur Summer Attack Limited Edition,
hier die Vorschau zur Guerilla Gardening (bei Pinkmelon),
hier meine Anleitung zu Farbverlaufsnägeln mit einem Schwämmchen.