Mittwoch, 31. Dezember 2014

Silvesterdesign und Nagellackstatistik 2014

Ach Kinder, ich hab mich mal wieder superlang nicht gemeldet, aber die Zeit vor Weihnachten war sooo stressig, das glaubt ihr gar nicht :D Zum Glück kam aber was raus, was ich auf dem Blog zeigen kann, also seid gespannt ;)
Aber zum Jahresabschluss gibt es auf jeden Fall nochmal meine Nägel - die alle wieder abgebrochen sind. Grrr ^^ Auch im Jahr 2015 werde ich auf der Suche nach einer Möglichkeit suchen, meine Nägel lang zu kriegen...


Ich trage dieses Jahr Beyond Cozy von Essie als Grundlage und darüber 99 Luftballons von Deborah Lippmann, den mir meine in England lebende Freundin besorgt hat, indem sie einen Kollegen, der nach Amerika flog, sofort ohne mein Wissen gefragt hat, ob er ihr für mich Nagellack mitbringt. Ist das nicht toll :D Und er hat, und er suchte "99 Luftballons" aus, weil sie und ich ja aus Deutschland kommen. Toll ^^ Obwohl ich solche Topper ja eigentlich nicht so groß mag, weil sie mir meistens zu unruhig sind, gefällt mir diese Kombination total; irgendwie erinnert es mich an Feuerwerk, das Glitzern von Beyond Cozy trägt da sicher viel dazu bei, denn das glitzert echt wie verrückt ^^


Und wen es interessiert, der kann sich jetzt noch durchlesen, wie ich dieses Jahr Nagellack benutzt habe :D Ich habe nämlich eine Liste geführt. Und hier sind die Zahlen:

Ich habe dieses Jahr genau 250 Mal Nagellack benutzt! Also auch Lacke, die ich für Designs benutzt habe, sind dabei gezählt. Insgesamt waren es 165 verschiedene Lacke, die ich dieses Jahr benutzt habe.
Am meisten genutzt wurde dabei: p2 Square Affaire pure white, nämlich 12 Mal, gefolgt von p2 eternal (9 Mal), und Essie Fiji (6 Mal).
Die Farbaufteilung mit den größten Gruppen sieht so aus (es ergibt nicht genau 250, weil ich keine Lust hatte, die ganzen kleinen Gruppen zu zählen :D):

Blau - 29 Mal
Weiß - 29 Mal
Rosa - 28 Mal
Pink - 23 Mal
Rot - 18 Mal
Gold - 17 Mal
Flieder - 16 Mal
Nude - 13 Mal
Grün - 12 Mal

Mich überrascht das Ergebnis total :D Dass Weiß und Rosa ganz weit vorne sind, war ja klar, aber Blau? ^^ Außerdem ist es auch völlig absurd, dass Grün in der Liste ist, ich mag Grün doch überhaupt nicht... ^^
Und hier noch eine Aufteilung nach Marken, wieder nur die größten Gruppen:

essence - 50 Mal
p2 - 48 Mal
Catrice - 20 Mal
Essie - 14 Mal 
Kiko - 13 Mal

Vielleicht schaffe ich es ja, für nächstes Jahr coole Grafiken und so zu erstellen, damit's interessanter aussieht ^^
Und nun zu der Kaufstatistik: Ich bekam dieses Jahr 191 neue Nagellacke, entweder selbst gekauft oder geschenkt. Bezahlt habe ich dafür 273,19€, das sind nicht mal 1,50€ pro Nagellack, woohoo :D Außerdem sind das ca. 22€ im Monat nur für Nagellack. Wer sich nun darüber wundert, ich finde das in Ordnung, es ist einfach mein Hobby und 20€ im Monat ist ja jetzt auch nicht so viel ^^ Aber wie man an dem niedrigen Durchschnittspreis sieht, habe ich auch viele geschenkt bekommen, das finde ich natürlich supernett ;)
Losgeworden bin ich durch Blogsale und ein paar Aktionen auch ein paar, allerdings mehr von denen, die ich vor diesem Jahr schon hatte. Von den 191 neuen Lacken habe ich 6 wieder weggegeben. Und von den übrig gebliebenen Lacken habe ich 84 benutzt. Daaas kommt mir aber superkomisch vor! :D Nur so wenig? Dann gibt es ja noch so viel zu lackieren! ^^

Ich habe keine Pläne dafür, nächstes Jahr weniger zu kaufen, ich habe eigentlich schon im Laufe letzten Jahres immer weniger gekauft, ich hab einfach schon genug. Trotzdem werde ich nächstes Jahr wahrscheinlich mehr Geld haben... und auch mehr kaufen! Ich freue mich schon, hrhr :D
Der Post kommt jetzt viel später als geplant, ich betrinke mich gerade schon fleißig mit meiner Mama und ihren Freunden :D Aber guten Rutsch! ^^

Samstag, 6. Dezember 2014

Schneeflocken, Teil 2


Hach, weiße Nägel kriegen mich einfach immer wieder. Ich finde sie vor allem im Frühling so passend, weil sie so frisch sind. Und vor allem im Sommer, weil sie so leuchtend sind. Und vor allem im Herbst, weil sie so einen Kontrast zu den ansonsten herrschenden Beerentönen bringen. Und vor allem im Winter, weil sie so zu Schnee passen. ... Ihr seht, es gibt immer einen Grund, weiße Nägel zu tragen :D
Und genau so gibt es immer einen Grund, Glitzer zu tragen, und ich habe das mal kombiniert, mit einem Hauch, oder eher... 5... Häuchen... Farbe ^^


Leute, das war gar nicht so leicht. Gott sei Dank habe ich mit der hellsten Farbe angefangen, da sieht man gar nicht so richtig, was für ein Murks das ist :D Der Zeigefinger in rosa war der erste, und da musste ich noch etwas üben. Beim Daumen hat es aber ganz gut geklappt, oder?


Ich habe einen dünnen Stripingpinsel genommen (die gaaanz langen dünnen), es war aber trotzdem nicht so einfach, ich hätte mir irgendwie was feineres gewünscht. Aber das lag wohl auch daran, dass ich mit Lacken gearbeitet habe und dann auch noch Sandlacke. Die Partikel darin machen den ja etwas körnig, also klar, dass da keine suuuperfeinen Linien rauskommen.


Ich habe versucht, mir Schneeflockenmuster einfallen zu lassen, bin aber schnell an meine Grenzen gekommen :D Hab mir dann zur Vorlage Stampingplatten angesehen, aber sehr viel konnten die mir auch nicht helfen.
Troootzdem finde ich das Ergebnis total bezaubernd, weil die Lacke alle total glitzern und funkeln und dann auch noch so körnig sind! Das passt zu einer.. äh... Schneekruste in Pastellfarben. ^^


Mal sehen, ob ich mir noch was mit Schneeflocken einfallen lassen kann :D
Euch einen fröhlichen Nikolaus, ich gehe heute mit der Großstadtprinzessin den essence-Weihnachtsmann jagen, hehe :D

Verwendet:
Unterlack: p2 Calcium Gel
Pink: p2 Sand Styles adorable
Türkis: essence Aquatix LE, Aquatix Bay
Hellblau: P.S. textured (hat keinen Namen, ist von Primark)
Dunkelblau: essence Aquatix LE, Underwater Love
Lila: p2 Sand Styles lovely

Freitag, 5. Dezember 2014

Ruby und ihre Hochzeit


Zu meinem Geburtstag Anfang November gönnte ich mir ein Lackset von Sally Hansen, bestehend aus dem beerigen Ruby Do und dem Glittertopper Straweberry Shields. Vor ein paar Tagen stand Ruby Do gerade neben mir, als ich gerade neu lackieren wollte, also war er fällig ^^ Ich hab die Farbe überraschend gern getragen, gerade habe ich glaube ich so ein Faible für dunkle Beerentöne, die trage ich auch auf den Lippen zur Zeit gerne. Der Lack passt auch perfekt zum Ultimate Stay Lippenstift 070 Plum & Base von Catrice... :D
Der Lack ließ sich auch sehr gut lackieren, eine Schicht ist eigentlich schon genug, er wird nur etwas ungleichmäßig und braucht deswegen manchmal noch eine zweite. Die Trocknungszeit fand ich auch gut, ich hatte allerdings am nächsten Tag schon Tipwear.


Ich hatte Lust auf Stampen und habe mir ein Rankenmuster ausgesucht. An sich finde ich es total schön, ich finde nur die Platzierung ziemlich dumm. Es befindet sich nämlich innerhalb einer Krone, und man schafft es nicht, nur die Ranken zu stampen, es ist immer was von der Umrandung mit dabei, was aber graphisch total der Kontrast ist... und wie man sieht, ist die Krone auch so groß, dass man niemals die ganze Krone auf die Nägel kriegt. Keine Ahnung, was das sein soll :D
Stampen ließ es sich jedenfalls gut, ich nutzte 030 royal wedding von den Satin Supremes von p2. Ich muss echt mal sagen, dass ich mich ärgere, nicht alle von denen zu haben! Hab mir zwar den braunen gekauft, aber lange nicht lackiert, beim Abverkauf dann nur noch den lilanen gekauft, lackiert, und mich vor Begeisterung gar nicht mehr einbekommen. Also falls noch jemand welche von den anderen Farben rumstehen hat... ;)
Ich wollte erst was goldenes nehmen, hatte aber keinen, der gut genug dafür deckt, aber ich finde diesen Braunton dann doch total super! Das gibt dem ganzen etwas altes und edles. Es fühlte sich auch cool an, ich hab keinen Überlack verwendet und so blieb das ganze etwas rau.



Und morgen gibt es schon wieder Schneeflocken für euch ^^

Verwendet:
Unterlack: p2 Calcium gel
Pink: Sally Hansen, Ruby Do
Stampingschablone: QA89
Stamper: essence
Braun: p2 Satin Supreme 030 royal wedding

Sonntag, 30. November 2014

Schneeflöckchen, Weißröckchen...

Schnee liegt zwar noch nicht, kann ich auch erstmal noch gut drauf verzichten, aber heute ist ja schon der 1. Advent und ich wollte mal etwas winterlich werden. Dazu suchte ich mir einen Lack von Milani aus, den mir mein toller Bruder mal aus Amerika mitgebracht hat. Er ist aus der Serie "3D Holographic" und heißt Cyberspace, auf den ersten Blick ein blauer Hololack, was ja eh schon besonders ist, aber in dem Lack sind nicht nur Holopartikel, sondern auch silberner Glitzer. Das sieht so hübsch aus! Allein für sich sieht er schon sehr winterlich und eisig aus, und natürlich funkelt er bei jeder Gelegenheit, ich bin begeistert. Leider habe ich komplett vergessen, ein Bild vom Lack allein zu machen, also komme ich mal lieber schnell zum Design :D


Ich dachte mir, so ein eisiger Glitzeruntergrund eignet sich vielleicht gut für ein paar Schneeflocken! Dazu benutzte ich den weißen Stampinglack von essence. Der ist allerdings schon etwas älter und war irgendwie... sämig... ein bisschen dubios :D Die Schneeflocken sind deswegen auch ein bisschen verschmiert, aber ich finde, es geht noch. Man muss schon seeehr genau hinschauen.


Ich finde das Design suuuuper, das einzige, was noch besser sein könnte, ist, dass die Schneeflocken vielleicht etwas weniger regelmäßig verteilt sein könnten. Vielleicht müsste man die dafür einzeln platzieren, aber das ist natürlich voll die Kleinstarbeit.



Hier seht ihr das Holographische ein bisschen ^^


Awww, gefällt mir gut! Ich habe noch eine weitere Idee mit Schneeflocken, ich hab ja schon letztes Jahr ein bisschen damit herumprobiert. Und in ein paar Wochen ist schon Weihnachten, juhuuu! Ich freue mich schon total :D

Verwendet:
Unterlack: p2 Calcium Gel
Blau: Milani 3D Holographic 512 cyberspace
Stampinglack: essence Stamp me white
Stampingplatte: Bornprettystore QA86
Stamper: essence
Überlack: Lacura Quick Gloss

Donnerstag, 27. November 2014

Rosenrankenstamping

Vor dem eigentlichen Post noch eine kleine Verkündung: Ich habe meinen Blogsale aktualisiert! Vielleicht habt ihr ja Mal Lust, reinzusehen ^^ Diesmal sind nicht nur Lacke dabei, aber auch von denen ein paar, die recht begehrt waren, vielleicht gefällt euch ja was.


Woohoo, zwei Posts innerhalb einer Woche! So langsam wird das wieder ^^
Heute zeige ich euch erstmal einen Lack aus der Good Girl Bad Girl LE von essence. Es ist ein weißer Lack mit viel pink changierendem Schimmer, sodass er eigentlich meistens eher rosa aussieht. Den habe ich mir schon Anfang des Monats gekauft und mittlerweile schon zwei Mal getragen. Das will was heißen ^^


Der Lack ist nämlich zum Glück relativ deckend, oben seht ihr zwei Schichten. Die Nagelspitzen scheinen etwas durch, aber man wird mit einem tollen Glitzern belohnt. Und es trocknet auch noch matt! Ich muss sagen, auch, wenn ich trotzdem meistens Überlack draufknalle, gefällt mir das ganz gut. Aber mit Überlack schimmert es einfach besser... (Ist es nicht absurd, dass ich auf Satinlacke Topcoat lackiere, damit es mehr glitzert, und auf Glitzerlacke mattierenden Überlack, damit der Glitzer besser rauskommt... haha :D) Die Trocknungszeit ist dementsprechend gut, der Auftrag ist okay, der Lack ist ein bisschen flüssig, aber geht alles noch.
Irgendwie scheinen nur wieder die Aufkleber vertauscht worden zu sein, denn der metallische Lack, der auf der Rückseite beschrieben wird, ist eigentlich ein anderer... ^^
Nachdem alles gut getrocknet ist, habe ich eine Stampingschablone vom Bornprettystore bemüht, die vor kurzem ankam. Komischerweise habe ich innerhalb von ein paar Tagen zwei Mal bestellt (die Rabatte zur Geburtstagswoche, ihr versteht...), und die zweite Bestellung ist jetzt zuerst angekommen, schon vor einer Woche. Ich hoffe mal inständig, dass die erste, die etwas größere Dinge beinhaltete, nur länger braucht und nicht schon wieder verloren ging...
Jeeedenfalls gibt es auf einer Platte eine wunderschöne Rosenranke. Gestampt habe ich mit Ruby Do von Sally Hansen, einem kräftigen Beerenton, den ich auch Anfang des Monats im Set mit Strawberry Shields gekauft habe.



Die Farben haben sich für's Stampen gut geeignet, ich bin nur immer noch auf der Suche nach einem guten Stempel. Mittlerweile habe ich schon zwei neue gekauft, die aber beide schlechter sind als der, den ich als erstes hatte... dabei war ich mit dem schon nicht ganz zufrieden :D Aber dazu sage ich vielleicht noch wann anders etwas... Vielleicht brauche ich auch noch etwas mehr Übung, aber ich hab das ja jetzt schon ein paar Mal gemacht. Jedenfalls ist das Muster total filigran und ich finde, das kommt einfach super rüber auf den Nägeln!


Auch die Farbkombination gefällt mir, ich hab das sogar zwei Tage lang getragen... und ich würde es wieder tun! Nur die Platzierung könnte besser sein, aber nicht, solange meine Nägel so ungleichmäßig sind :D Wären alle gleich lang, hätte ich sie vielleicht auch als eine Art French-Abschluss gestampt, das würde bestimmt auch hübsch aussehen. Oder ganz oben, wie eine Halbmondmaniküre...

Verwendet:
Unterlack: p2 Calcium Gel
Weiß: essence Good Girl Bad Girl LE 03 who am i? (steht zumindest drauf ^^)
Pink: Sally Hansen Ruby Do
Stampingschablone: QA89
Stamper: essence
Überlack: Lacura Quick Gloss

Montag, 24. November 2014

Nageldesignideen mit den Come to Town-Sets von essence


Wohoo, da habe ich mal was angekündigt und auch eingehalten! :D Zwar nicht in der gleichen Woche, aber immerhin.
Ich habe ein bisschen mit den Nagellacken aus den Sets von essence rumgespielt, die ich ja testen durfte, und mir überlegt, was ich damit machen würde. Ich habe auch schon eine Idee, was ich mit dem zweiten Set machen würde, aber mal sehen, wann ich das hinkriege ^^


Natürlich darf mein geliebtes Gradient nicht fehlen, an dem ich mich am Zeigefinger versucht habe. Ein paar Schichten mehr wären sicher noch besser gekommen, aber ich hatte leider nicht so viel Zeit dafür (Beim Auftupfen  muss man das ja immer gut trocknen lassen, weil man sonst die untere Schicht nur mit wegtupft...) Durch die Farbkombination ist es eher unauffällig, aber hat auch was, finde ich!
Auf dem Mittel- und kleinen Finger gibt es Glitter Gradients, die mit dem Glittertopper gut funktionierten. Ich habe einfach einen kleinen Tropfen Glitter platziert und nach ein paar Sekunden ein bisschen vertrichen, wenn er schon angetrocknet war. Auf dem ersten Bild sieht man einen deutlichen unterschied zwischen dem Glittertopper und der glänzenden Grundfarbe...ich habe mir schon mehrmals überlegt, ob er Glittertopper nicht irgendwie ein bisschen matt antrocknet... kam mir bei den Testbildern vom Set auch so vor! Aber irgendwie dann doch nicht so richtig. Kam noch zu keinem Entschluss :D
Am Ringfinger habe ich mit Striping Tape abgeklebt. Zuerst hatte ich unten Lila und oben Rot, aber komischerweise war das Rot damit nicht deckend. Lila auf Rot ging aber gut. Auch da habe ich noch ein Glitter Gradient gemacht, das ganze erinnert mich irgendwie ein bisschen an Zirkus :D Aber hat mir so gut gefallen, dass ich es sogar so gelassen habe, obwohl ich mir eigentlich die Nägel noch anders lackieren wollte.


Auf dem Daumen habe ich übrigens nur den Topper aufgetragen, in 2 Schichten, und die zweite eher zum Ende hin aufgetragen. Kann man auch so tragen! Hat mir sogar überraschend gut gefallen. Erinnert an so Cutout-Nails... nur eben kein klarer Cutout.. ^^ Was wären euch noch für Designideen eingefallen? (Mir fällt grad auf, auf jedem ein Nagel ein Gradient ist jetzt vielleicht doch nicht so innovativ, haha :D)

Sonntag, 16. November 2014

essence Come to Town LE: Erste Tests


Gestern hatte ich einen Päckchenabholzettel im Briefkasten und war ziemlich verwundert, da ich nichts bestellt hatte. Beim Abholen bekam ich ein kleines Päckchen, dessen Absender mir auch nichts sagte. Doch dann entdeckte ich an der Seite einen Aufkleber von Cosnova..... :D Ich hab das Päckchen noch auf der Straße aufgerissen und viel fast in Ohnmacht, als ich die Produkte der Come to Town-LE vor mir fand! Ich liebe ja die Weihnachts-LE, und ich durfte noch nie was von essence testen, und dann gleich das hier! Wooohooo :D

Ich hab dann am gleichen Abend noch Bilder gemacht, und da es nicht nur schon bald dunkel, sondern auch mein Akku schon so gut wie leer war, hab ich mich ein bisschen beeilt...




03 the most wonderful tree (grün)
Die Kajalstifte enthalten 1,27g und sind wirklich butterweich. Dementsprechend gut geben sie auch Farbe ab, man muss teilweise auch aufpassen, dass die Spitze nicht abbricht. Die Packung verspricht einen "metallischen Auftrag", ich finde das Grün aber eher schimmernd statt metallisch, macht aber gar nichts, trotzdem eine tolle Farbe! Der goldene ist halt gold und damit tatsächlich metallisch :D


Als drittes gibt es in dieser LE auch einen dunkelroten Kajal, den ich schon seit der Pressemitteilung anschmachte, den werde ich mir glaube ich noch kaufen, da mich diese hier vom Auftrag her überzeugt haben.


cream blush
01 is that you, santa? (rot)
02 wrapped in pink (pink)


Die beiden Rouges riechen leicht vanillig und fühlen sich etwas "gummig" an. Falls ihr euch an das Rouge aus der Ice Ice Baby LE erinnert, so ähnlich sind die hier ^^ Es ist also keine richtige Creme, sondern eher ein sehr festes Mousse. Zum Glück :D Hab nämlich vorgestern erst meine richtigen Cremerouges angeschaut und festgestellt, dass ich gar keinen Bock habe, die zu benutzen :D
Die Deckkraft ist recht leicht, was ich schade finde, ich denke aber, dass das mit dieser Konsistenz nicht anders geht. Schade, ich hätte das lieber als deckende Puder gehabt ^^ So sind die Farben zwar schön, aber auch sehr leicht. Ich hau mir ja gerne mal ordentlich Rouge ins Gesicht, aber das geht mit denen kaum. Andererseits ist besonders das pink eine sehr frische Farbe, für Anfänger also durchaus geeignet. Liebhaber kräftiger Farben haben viel Arbeit damit ^^




01 is that you, santa? (rot)
02 wrapped in pink (pink)

Die Lippenstifte enthalten je 3,8g. Ich hatte eine starke Pigmentierung erwartet, aber die Farben sind eher sommerlich-leicht. Sie geben durchaus gut Farbe ab, aber verdecken damit nicht alles darunter... versteht ihr, was ich meine? :D Sie sind eher weich, aber auch nicht zu glitschig, die Konsistenz finde ich angenehm. Sie riechen pudrig nach Kosmetika, kein angenehmer Duft, aber nicht wahrnehmbar auf den Lippen. Überraschenderweise hinterließen alle Tests Farbe auf meiner Haut, ich bin ganz rot und pink ^^


Kommen wir zu den Nagellacksets!



01 naughty or nice? (rotes Set)
02 got my list? (grünes Set)

Die Sets finde ich total süß, enthalten sind je 2 Cremelacke und ein Glittertopper, jeder Lack enthält 6ml.




Die Verpackung ist schon süß, allerdings würde ich das, wenn ich es verschenke, sowieso nochmal in Geschenkpapier verpacken, das Schildchen oben mit "From... To..." finde ich also ein bisschen unnütz. Vor allem, weil bei uns in der Familie niemals jemand auf die Geschenke schreibt, von wem es ist! Wie ist das bei euch? Ich suche mir jedes Jahr Geschenkeanhänger zum Verpacken, und jedes Jahr habe ich das Problem, dass auf allen englischen Anhängern dieses "From..." draufstehe, im schlimmsten Fall nehme ich's trotzdem, aber streiche es durch... :D Zwar weiß man eigentlich schon trotzdem oft, von wem  man etwas bekommt, aber das auf das Geschenk zu schreiben finde ich irgendwie blöd. Dazu sage ich noch was bei den Karten ^^
Aber zurück zum Thema :D



Leider haben die einzelnen Lacke keinen eigenen Namen, das finde ich ziemlich schade. Die Pinsel sind kurz und gerade, es lässt sich gut mit ihnen lackieren.



Der rote Ton aus dem ersten Set lässt sich super in einer Schicht lackieren und trocknet auch schnell. Wie das bei Rot oft so ist, scheinen die Nagelspitzen allerdings etwas durch.


Der zweite Ton ist ein rötliches Aubergine, das sich leider nicht in einer Schicht lackieren lässt, weil es streifig wird. Dafür gleicht die zweite alles wieder aus und es wird wirklich schön! Das ist meine Lieblingsfarbe von den allen.


Leider habe ich aus versehen die Topper getauscht und falsch lackiert ^^ Zu diesem Set gehört eigentlich der goldene, aber ich hab den silbernen hier erwischt. Aber ist ja egal, man sieht auf jeden Fall, dass die Topper sehr vollgepackt sind, denn das hier ist nur eine Schicht! Es befinden sich kleine Glitterteile und größere Hexplättchen darin, und man erwischt mal mehr, mal weniger davon, aber mehr als zwei Schichten braucht man nicht, um alles gleichmäßig zu beglittern (und die kann man gleich nacheinander auftragen). Finde ich super!


Auch im zweiten Set gibt es einen Kandidaten für zwei Schichten, nämlich das Grün. Auch hier wird die erste Schicht sehr unregelmäßig und braucht eine zweite zur Ausbesserung. Aber was für ein nettes Grün :D Ich bin ja sonst nicht so der Grünfan, aber gerade auf dem Bild finde ich das doch ziemlich gut :D


Das Pink n diesem Set ist warm und lässt sich auch in einer Schicht gut lackieren.


Und auch der goldene Topper ist super und vollgepackt! Für Glitter Gradients eignet der sich bestimmt auch gut.

Als letztes hätten wir noch einen "Lametta Topper" mit 8ml. In der Flasche sieht der schonmal toll aus :D Er ist von einem kräftigen Tannengrün (noch das beste Grün unter allen Grüns) und man erkennt total viel Glitter und Hologlitter. Leider auch Stäbchen! Stäbchentopper sind ja für mich mittlerweile etwas, was gar nicht geht (zusammen mit Cracklinglacken)...



Auch hier ist der Pinsel angenehm, und wie man schon am Pinselstiel sieht... auch der ist vollgepackt mit Glitter!


Achtet hier mal mehr auf die Flasche als auf den Nagel :D Hier ist der Topper aufgetragen auf dem Grün aus einem der Sets, man sieht eigentlich nur alles glitzern.


Um es mal deutlich zu machen, hab ich den Lack schnell auf Schwarz und Weiß aufgetragen, und erst auf den Bildern hier erkenne ich, wie schlecht ich lackieren kann, haha :D Na ja, ignoriert das. Jedenfalls sieht man auf dem weißen Lack gut, wie der Topper zusammengesetzt ist: Kleiner Glitter, Stäbchen, und Holoplättchen. (Frage: Warum schreibt Cosnova auf alles, was nicht holographisch ist, "holo" drauf, aber wenn dann mal wirklich irgendwo Hologlitter drin ist, wird es mit keiner Silbe erwähnt?)Auf dem Weiß gefällt es mir auch gaaar nicht :D Auf dem schwarzen Lack sieht man, dass die Stäbchen auf dunklen Farben etwas untergeht und das gefällt mir viiieeel besser. Mal sehen, wie ich diesen Topper noch verwenden werde ^^ (Wie man sieht muss man auch etwas beim Lackieren aufpawssen, weil manche Stäbchen auch zur Seite rausstehen.)

Und zum Schluss noch was zu den Karten:


In dem Päckchen sind 5 Postkarten drin. Die Karten sind supersüß und die Motive wirklich winterlich und schön! Mir gefällt die Farbkomposition, die Schriften sind wirklich toll, und der Druck auch, eine glänzt golden, das ist wirklich sehr schön gemacht.


Aaaaaber.
Wem kann ich Weihnachtskarten schicken? Meine Freundinnen sehe ich sowieso, meine Familie auch - und die, die weiter weg wohnen, zum Beispiel meine Oma und andere Teile der Familie, die können kein englisch. Ja, auch nicht so viel! Vielleicht finden das einige nicht tragisch, aber wenn ich eine Karte verschicke, will ich eigentlich schon, dass der Empfänger sie versteht. Und ehrlich gesagt... wir leben doch in Deutschland! Cosnova ist doch auch eine deutsche Firma, die Karten werden doch vorrangig für den deutschen Markt produziert... Ich verstehe nicht, wieso man sich immer wieder entscheidet, das alles auf englisch zu machen, und finde das extrem schade. Ich rede mit meiner Familie und meinen Freunden kein englisch und ich finde es ehrlich gesagt dämlich, ihnen dann Karten oder Geschenkanhänger etc. zu überreichen, die auf Englisch geschrieben sind.


Vielleicht bin ich da kritisch, weil mir Sprache generell sehr wichtig ist und ich sehr viel Wert auf solche Details lege, aber aus diesem Grund sind die Karten für mich leider unbrauchbar. Wären sie auf Deutsch - ich hätte sie mir selbst gekauft und würde essence für seine tolle Idee loben! So werde ich sie vielleicht an eine Freundin weitergeben, die in England wohnt, die kann sie dann auch wirklich benutzen...


Insgesamt finde ich die LE aber weiterhin toll und freue mich sehr über das Päckchen! Empfehlen würde ich auf jeden Fall die Kajalstifte, die Lippenstifte und die Nagellacksets, je nachdem, wie einem die Farben gefallen. Ich mag die Rouges zwar, finde sie aber sehr schwach, sodass sich ein Kauf für Rougejunkies nicht lohnt. Nächste Woche habe ich noch zwei Nailarts vor, um zu zeigen, wie man die Sets benutzen kann. Vielleicht kann ich auch noch ein paar Tragebilder der anderen Sachen machen, ich kann aber nichts versprechen, ihr wisst ja... allerdings gibt es gute Nachrichten, ein Ende des Elends ist in Sicht! :D Falls euch noch was besonders interessiert, könnt ihr gerne auch nachfragen.