Sonntag, 16. November 2014

essence Come to Town LE: Erste Tests


Gestern hatte ich einen Päckchenabholzettel im Briefkasten und war ziemlich verwundert, da ich nichts bestellt hatte. Beim Abholen bekam ich ein kleines Päckchen, dessen Absender mir auch nichts sagte. Doch dann entdeckte ich an der Seite einen Aufkleber von Cosnova..... :D Ich hab das Päckchen noch auf der Straße aufgerissen und viel fast in Ohnmacht, als ich die Produkte der Come to Town-LE vor mir fand! Ich liebe ja die Weihnachts-LE, und ich durfte noch nie was von essence testen, und dann gleich das hier! Wooohooo :D

Ich hab dann am gleichen Abend noch Bilder gemacht, und da es nicht nur schon bald dunkel, sondern auch mein Akku schon so gut wie leer war, hab ich mich ein bisschen beeilt...




03 the most wonderful tree (grün)
Die Kajalstifte enthalten 1,27g und sind wirklich butterweich. Dementsprechend gut geben sie auch Farbe ab, man muss teilweise auch aufpassen, dass die Spitze nicht abbricht. Die Packung verspricht einen "metallischen Auftrag", ich finde das Grün aber eher schimmernd statt metallisch, macht aber gar nichts, trotzdem eine tolle Farbe! Der goldene ist halt gold und damit tatsächlich metallisch :D


Als drittes gibt es in dieser LE auch einen dunkelroten Kajal, den ich schon seit der Pressemitteilung anschmachte, den werde ich mir glaube ich noch kaufen, da mich diese hier vom Auftrag her überzeugt haben.


cream blush
01 is that you, santa? (rot)
02 wrapped in pink (pink)


Die beiden Rouges riechen leicht vanillig und fühlen sich etwas "gummig" an. Falls ihr euch an das Rouge aus der Ice Ice Baby LE erinnert, so ähnlich sind die hier ^^ Es ist also keine richtige Creme, sondern eher ein sehr festes Mousse. Zum Glück :D Hab nämlich vorgestern erst meine richtigen Cremerouges angeschaut und festgestellt, dass ich gar keinen Bock habe, die zu benutzen :D
Die Deckkraft ist recht leicht, was ich schade finde, ich denke aber, dass das mit dieser Konsistenz nicht anders geht. Schade, ich hätte das lieber als deckende Puder gehabt ^^ So sind die Farben zwar schön, aber auch sehr leicht. Ich hau mir ja gerne mal ordentlich Rouge ins Gesicht, aber das geht mit denen kaum. Andererseits ist besonders das pink eine sehr frische Farbe, für Anfänger also durchaus geeignet. Liebhaber kräftiger Farben haben viel Arbeit damit ^^




01 is that you, santa? (rot)
02 wrapped in pink (pink)

Die Lippenstifte enthalten je 3,8g. Ich hatte eine starke Pigmentierung erwartet, aber die Farben sind eher sommerlich-leicht. Sie geben durchaus gut Farbe ab, aber verdecken damit nicht alles darunter... versteht ihr, was ich meine? :D Sie sind eher weich, aber auch nicht zu glitschig, die Konsistenz finde ich angenehm. Sie riechen pudrig nach Kosmetika, kein angenehmer Duft, aber nicht wahrnehmbar auf den Lippen. Überraschenderweise hinterließen alle Tests Farbe auf meiner Haut, ich bin ganz rot und pink ^^


Kommen wir zu den Nagellacksets!



01 naughty or nice? (rotes Set)
02 got my list? (grünes Set)

Die Sets finde ich total süß, enthalten sind je 2 Cremelacke und ein Glittertopper, jeder Lack enthält 6ml.




Die Verpackung ist schon süß, allerdings würde ich das, wenn ich es verschenke, sowieso nochmal in Geschenkpapier verpacken, das Schildchen oben mit "From... To..." finde ich also ein bisschen unnütz. Vor allem, weil bei uns in der Familie niemals jemand auf die Geschenke schreibt, von wem es ist! Wie ist das bei euch? Ich suche mir jedes Jahr Geschenkeanhänger zum Verpacken, und jedes Jahr habe ich das Problem, dass auf allen englischen Anhängern dieses "From..." draufstehe, im schlimmsten Fall nehme ich's trotzdem, aber streiche es durch... :D Zwar weiß man eigentlich schon trotzdem oft, von wem  man etwas bekommt, aber das auf das Geschenk zu schreiben finde ich irgendwie blöd. Dazu sage ich noch was bei den Karten ^^
Aber zurück zum Thema :D



Leider haben die einzelnen Lacke keinen eigenen Namen, das finde ich ziemlich schade. Die Pinsel sind kurz und gerade, es lässt sich gut mit ihnen lackieren.



Der rote Ton aus dem ersten Set lässt sich super in einer Schicht lackieren und trocknet auch schnell. Wie das bei Rot oft so ist, scheinen die Nagelspitzen allerdings etwas durch.


Der zweite Ton ist ein rötliches Aubergine, das sich leider nicht in einer Schicht lackieren lässt, weil es streifig wird. Dafür gleicht die zweite alles wieder aus und es wird wirklich schön! Das ist meine Lieblingsfarbe von den allen.


Leider habe ich aus versehen die Topper getauscht und falsch lackiert ^^ Zu diesem Set gehört eigentlich der goldene, aber ich hab den silbernen hier erwischt. Aber ist ja egal, man sieht auf jeden Fall, dass die Topper sehr vollgepackt sind, denn das hier ist nur eine Schicht! Es befinden sich kleine Glitterteile und größere Hexplättchen darin, und man erwischt mal mehr, mal weniger davon, aber mehr als zwei Schichten braucht man nicht, um alles gleichmäßig zu beglittern (und die kann man gleich nacheinander auftragen). Finde ich super!


Auch im zweiten Set gibt es einen Kandidaten für zwei Schichten, nämlich das Grün. Auch hier wird die erste Schicht sehr unregelmäßig und braucht eine zweite zur Ausbesserung. Aber was für ein nettes Grün :D Ich bin ja sonst nicht so der Grünfan, aber gerade auf dem Bild finde ich das doch ziemlich gut :D


Das Pink n diesem Set ist warm und lässt sich auch in einer Schicht gut lackieren.


Und auch der goldene Topper ist super und vollgepackt! Für Glitter Gradients eignet der sich bestimmt auch gut.

Als letztes hätten wir noch einen "Lametta Topper" mit 8ml. In der Flasche sieht der schonmal toll aus :D Er ist von einem kräftigen Tannengrün (noch das beste Grün unter allen Grüns) und man erkennt total viel Glitter und Hologlitter. Leider auch Stäbchen! Stäbchentopper sind ja für mich mittlerweile etwas, was gar nicht geht (zusammen mit Cracklinglacken)...



Auch hier ist der Pinsel angenehm, und wie man schon am Pinselstiel sieht... auch der ist vollgepackt mit Glitter!


Achtet hier mal mehr auf die Flasche als auf den Nagel :D Hier ist der Topper aufgetragen auf dem Grün aus einem der Sets, man sieht eigentlich nur alles glitzern.


Um es mal deutlich zu machen, hab ich den Lack schnell auf Schwarz und Weiß aufgetragen, und erst auf den Bildern hier erkenne ich, wie schlecht ich lackieren kann, haha :D Na ja, ignoriert das. Jedenfalls sieht man auf dem weißen Lack gut, wie der Topper zusammengesetzt ist: Kleiner Glitter, Stäbchen, und Holoplättchen. (Frage: Warum schreibt Cosnova auf alles, was nicht holographisch ist, "holo" drauf, aber wenn dann mal wirklich irgendwo Hologlitter drin ist, wird es mit keiner Silbe erwähnt?)Auf dem Weiß gefällt es mir auch gaaar nicht :D Auf dem schwarzen Lack sieht man, dass die Stäbchen auf dunklen Farben etwas untergeht und das gefällt mir viiieeel besser. Mal sehen, wie ich diesen Topper noch verwenden werde ^^ (Wie man sieht muss man auch etwas beim Lackieren aufpawssen, weil manche Stäbchen auch zur Seite rausstehen.)

Und zum Schluss noch was zu den Karten:


In dem Päckchen sind 5 Postkarten drin. Die Karten sind supersüß und die Motive wirklich winterlich und schön! Mir gefällt die Farbkomposition, die Schriften sind wirklich toll, und der Druck auch, eine glänzt golden, das ist wirklich sehr schön gemacht.


Aaaaaber.
Wem kann ich Weihnachtskarten schicken? Meine Freundinnen sehe ich sowieso, meine Familie auch - und die, die weiter weg wohnen, zum Beispiel meine Oma und andere Teile der Familie, die können kein englisch. Ja, auch nicht so viel! Vielleicht finden das einige nicht tragisch, aber wenn ich eine Karte verschicke, will ich eigentlich schon, dass der Empfänger sie versteht. Und ehrlich gesagt... wir leben doch in Deutschland! Cosnova ist doch auch eine deutsche Firma, die Karten werden doch vorrangig für den deutschen Markt produziert... Ich verstehe nicht, wieso man sich immer wieder entscheidet, das alles auf englisch zu machen, und finde das extrem schade. Ich rede mit meiner Familie und meinen Freunden kein englisch und ich finde es ehrlich gesagt dämlich, ihnen dann Karten oder Geschenkanhänger etc. zu überreichen, die auf Englisch geschrieben sind.


Vielleicht bin ich da kritisch, weil mir Sprache generell sehr wichtig ist und ich sehr viel Wert auf solche Details lege, aber aus diesem Grund sind die Karten für mich leider unbrauchbar. Wären sie auf Deutsch - ich hätte sie mir selbst gekauft und würde essence für seine tolle Idee loben! So werde ich sie vielleicht an eine Freundin weitergeben, die in England wohnt, die kann sie dann auch wirklich benutzen...


Insgesamt finde ich die LE aber weiterhin toll und freue mich sehr über das Päckchen! Empfehlen würde ich auf jeden Fall die Kajalstifte, die Lippenstifte und die Nagellacksets, je nachdem, wie einem die Farben gefallen. Ich mag die Rouges zwar, finde sie aber sehr schwach, sodass sich ein Kauf für Rougejunkies nicht lohnt. Nächste Woche habe ich noch zwei Nailarts vor, um zu zeigen, wie man die Sets benutzen kann. Vielleicht kann ich auch noch ein paar Tragebilder der anderen Sachen machen, ich kann aber nichts versprechen, ihr wisst ja... allerdings gibt es gute Nachrichten, ein Ende des Elends ist in Sicht! :D Falls euch noch was besonders interessiert, könnt ihr gerne auch nachfragen.

2 Kommentare:

Sophia B hat gesagt…

Sehr ausführlich, liebsten Dank dafür :))
Die LE ist glaub nichts für mich, zwar echt süß gemacht, aber von den Lacken haut mich keiner um...
LG Sophia

Michelle hat gesagt…

Ich finde den rötlichen Lippi ansprechend, sonst muss ich nix haben. Die Blushes erinnern mich an die Maybelline Dream Bouncy Teile.
Generell bin ich immer für die deutsche Sprache, aber grad hier find ichs echt nicht so schlimm: Zumal cosnova ja sehr international geworden ist und die LEs auch im Ausland vertreibt, versteht man Englisch ja weltweit. Das Fest ist ja auch stark amerikanisiert und Englisch ist, seien wir ehrlich, auch einfach 'fancier'. ich schreibe übrigens auch meinen Freunden Karten, in denen ich ihnen nochmal persönlich ein gutes Neues wünsche usw und lege es dann zum Geschenk dazu.

Kommentar veröffentlichen